Homöopathie


"Der deutsche Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann, entwickelte eine sanfte Heilmethode, die seinen Patienten schnell und sicher helfen sollte. Er nannte sie Homöopathie. Das Wirkprinzip der Homöopathie beschreibt der Satz ?Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden?. Dies besagt, dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen bestimmte Krankheitssymptome hervorruft, einen kranken Menschen mit denselben oder ähnlichen Symptomen zu heilen vermag. Um auch giftige Substanzen ohne Gefahr einsetzen zu können, müssen sie in mehreren Schritten verdünnt werden, sowie kräftig und rhythmisch verschüttelt werden. Die Potenzen ergeben sich aus den Verdünnungen. D-Potenzen stehen für die Verdünnung 1:10 und C-Potenzen für 1:100. Komplexmittel sind Mischungen aus verschiedenen homöopatischen Einzelmitteln. Man geht davon aus, dass die Wirkung der verschiedenen Mittel sich gegenseitig ergänzen oder verstärken und somit ein breiteres Wirkspektrum entstehen kann.
pic1